Sonntag, 17. Juni 2018 – Cup

Depo vs. Furtal's Finest – 3:1

Vom 0:12 zum 3:1 – kämpferisches Depo haut Furttal erneut aus dem Cup

Furttals Burschen haben einen Cup-Angstgegner: uns. Wie schon im Vorjahr eliminiert grande Depo die favorisierten Furttaler. Und dies, nachdem sie uns vor drei Wochen im Championat noch 12:0 heimgeschickt hatten! Wieder sind wir dem Saisonziel Cupfinale einen Schritt näher gerückt.

«Gegen Furttal muss Depo mauern, sonst wird das nix», lautete das Fazit am 28. Mai, versehen mit der Kampfansage: #wirkommenwieder.

Und wie wir wieder gekommen sind!

Coach Benno stellte gemäss dem Fazit aus der letzten Begegnung defensiv auf: 4-4-1-1. Depo startet sehr diszipliniert, allerdings verzichten die schlauen Furttaler zunächst darauf, das Spiel zu machen, locken uns bewusst nach vorn – um dann kontern zu können. Zweimal rettet Capitano Simi grandios. Worauf Vögi einen Vorstoss von uns per Kopf zum 1:0 abschliesst.

Hinten sind wir schlicht eine Mauer, in der Vorwärtsbewegung passieren bis zur Pause noch zu viele Ballverluste. Aber diese Führung ist doch schon mal etwas.

Nach dem Wechsel ist Furttal sehr geladen. Und verwertet während einer starken Druckphase einen Abpraller aus sechzehn Metern eiskalt zum Ausgleich. Kein eigentlicher Abwehrfehler von uns, halt einfach unglücklich gelaufen …

Das Spiel nun auf Messers Schneide. Eine strittige Szene wird rund fünfzehn Minuten vor Schluss vorentscheidend: Ein Furttaler rutscht in unserem Strafraum aus. Der Schiri, sehr weit weg postiert, gibt den geforderten Elfmeter – zu recht, wie ich meine – nicht, und während der Gegner noch am Reklamieren ist, kontert Depo. Loris spielt steil auf Tom, der lässt den letzten Verteidiger genauso aussteigen wie den Goalie und versenkt äusserst sehenswert hoch links unter die Latte ins «Angeli». 2:1!

In der Folge ist Deportivo nicht immer stilsicher, dafür aber extrem kämpferisch. Furttal versucht alles, und es bedarf eines weiteren Big Saves von Simi, um uns im Spiel zu halten: Der Furttaler 14-er kommt halb links allein vors Tor, Simi lenkt heroisch an den Pfosten. Vorn vergeben wir ein-, zweimal die Siegsicherung, ehe Tom kurz vor Schluss wunderschön für Ike vorbereitet und dieser das 3:1-Schlussresultat sicherstellt. Die fairen Gegner gratulieren – aus ihren Mienen aber lesen wir blankes Entsetzen über das Vorgefallene.

Grande Depo, was für eine Teamleistung!

bänz

Depo mit:
Simi; Jonathan, Vögi/Jonas/Haile, Reto/Bänz; Ike/Miki/Serge/Diego/Morris/Benno; Loris/Patrick; Kasper/Tom

4 Gedanken zu „Vom 0:12 zum 3:1 – kämpferisches Depo haut Furttal erneut aus dem Cup“

  1. Gratulation nochmals von unserer Seite.

    Trotdem bleibt mir eine Frage offen – die niemand im unserm Team verstehen kann. Der „Hands-Freistoss“ (der ja vom Schiri noch nicht freigegeben war – daher so oder so nicht gezählt hätte) – warum soll dieser indirekt sein?

    Wenn mir da jemand noch einen Link zu den Regeln posten könnte, hätte ich etwas gelernt – weil ich nichts gefunden habe und nie von dieser Regel gehört habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.