Sonntag, 21. Juni 2015 – Meisterschaft

Depo vs. Bund Schneenes Rosen – 2:6

Reduzierter Winterdienst

Dieser Ausdruck aus dem kommunalen Strassenverwaltungsvokabular bringt in prägnanter Kürze das Geschehen beim heutigen Spiel von Deportivo auf den Punkt. Diese Strassensignalisationen welche groteskerweise immer öfters auch in der warmen Jahreszeit an den Strassenrändern zu entdecken sind, da ironischerweise mit dem Verzicht auf die ordnungsgemässe Einlagerung im Sommerhalbjahr die Kostenseite noch weiter optimiert werden kann… Ich schweife ab. Was aber bei der heutigen Leistung von Deportivo ein legitimes Gestaltungsmittel darstellt.

Doch kurz zum Spiel. Wie so oft hätte dieses Spiel in einigen entscheidenden Momenten auch in andere Bahnen gelenkt werden können. Hätte z.Bsp. nach dem ansprechenden Begin unserseits Bund Scheenes Rosen nicht gleich ihre erste (oder war es doch die zweite?) Chance zur Führung nutzen können. Oder hätte unser Präsi beim Stand von 2:0 die Chance zum Anschlusstreffer nutzen können, hätte das Spiel vielleicht ganz anders enden können. Bleiben wir aber bei den Fakten. Nach ansprechendem Beginn bauten wir deutlich ab und boten damit dem Gegner die Gelegenheit sein Selbstvertrauen aufzubauen. Viel mehr berichtungswürdiges liegt leider nicht vor. Nur konsequent war am Schluss diese diskussionslose 2:6 Niederlage. Nachdem zwischenzeitlichen 0:6 erzielte Präsi Vögi den Ehrentreffer. Mit dem Schlusspfiff konnte Flo Lanz zum 2:6 einschieben.

Zu erwähnen bleibt an dieser Stelle noch die hohe Anzahl an muskulären Verletzungen welche auf unserer Seite zu beklagen sind. Gute und schnelle Genesung den Betroffenen! Insbesondere bei solchen Bedingungen müssen wir wohl die unmittelbare Matchvorbereitung seriöser (ich nehme mich da nicht aus!) angehen. Wir werden alle auch nicht jünger!

In Erinnerung bleibt eine reduzierte Leistung von Deportivo bei – für die Jahreszeit – beinahe winterlichen Bedingungen. Ein „reduzierter Winterdienst“ im Sommerhalbjahr – so unnötig wie diese Beschilderung im Sommer aber doch auch ein Teil unserer (fussballerischen) Realität.

Depo o muerto!

Romeo Benzoni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.