Sonntag, 4. Oktober 2020 – Meisterschaft

Depo vs. FC Eglisau – 9:2

[2.2] … gescort,…

Nach dem Cup-Erfolg schien nun auch der Knoten in der Meisterschaft geplatzt. Gegen das ebenfalls punktlose Eglisau gelang Depo das, woran es in beinah allen Spielen vorab so gemangelt hat. Die eigenen Chancen wurden verwertet. Ob dies aber in letzter Konsequenz geschah, daran weckt zu mindestens dieser WhatsApp-Kommentar von Coach Miki Zweifel: «Plus de Goalie vo de andere hät öppe no 23 unhaltbari usegfischet!! 😳 Muss au no gseit si.»

Die Depo-Tore wurden dieses Mal auf vier Spieler verteilt. Vier Mal netzte Tim, drei Mal der Ivan, je einmal Rico und Bettina, eine last-minute aufgebotene Sturmspitze. Spannend ist, dass es den bisherigen Gegnern Eglisaus jeweils «nur» drei Mal (Morgenstern, Röntgen) bzw. sechs Mal (Schachtor) gelang, den Eglisauer Keeper zu überwinden.

Viel mehr gibt es von diesem Match aufgrund der eigenen, Italien bedingten Abwesenheit nicht zu schreiben. Eventuell findet sich ja ein Freiwilliger für einen ausführlicheren Spielbericht?

Kai

Aufstellung nach WhatsApp:

Simon (Goal), Reto, Miki, Roman, Rico, Bänz (Abwehr), Morris, Benno, Alex (Gast), Icaro, Fabian (Mittelfeld), Tim, Ivan, Bettina (Gast), Tim (Sturm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.