Sonntag, 19. August 2018 – Cup

Depo vs. Atletico Bernina – 1:3 (0:0)

«Ich sage nur: Schützenhilfe»

Beni Huggel: El Subcomandante, ein paar Worte zum Spiel?

Schon wieder du, Beni? Hast du nichts Besseres zu tun?

BH: Eigentlich schon. Ich mache Coaching, Moderation, Referate, auch Soziales. Kannst du alles auf meiner Website nachlesen.

Und wozu gehört das, was wir hier machen?

BH: Soziales, ganz klar. Fürs Coaching habt ihr ja den Benno, und Moderation und Referate kann der Bänz besser als ich. Also, ein paar Worte zum Spiel?

Mit dem Resultat können wir natürlich nicht zufrieden sein. Zudem war unser Kopfballmonster El Presidente lädiert.

BH: Das hast du letztes Mal schon gesagt.

Echt? Wie auch immer: Lotterknie, so hiess es. Der Müller-Wohlfahrt konnte offenbar auch nichts mehr ausrichten.

BH: An dieser Stelle auch von mir gute Besserung!

Da wird er sich aber freuen. Wobei, dieser Pablo hat ihn ja würdig vertreten in der Abwehr. Wie schon im ersten Gruppenspiel gegen den gleichen Gegner haben wir richtig gut dagegengehalten – und Atletico Bernina sind ja nicht zufällig Tabellenführer. Zur Pause war ja noch 0:0, das zeigt, dass wir vieles richtig gemacht haben, kämpferisch wie auch spielerisch. Wobei der Gegner schon etwas mehr vom Spiel hatte. Die haben letztlich nicht unverdient gewonnen, auch wenn es gut auch anders hätte kommen können. Ich sage nur: Schützenhilfe.

BH: Du sprichst die Szene vor dem 0:1 an?

Genau. Gut, es war ja nicht der erste Freistoss vor dem Strafraum, da gabs ab und zu mal ein riskantes Tackling bei uns in der gefährlichen Zone. Aber das war nie und nimmer ein Foul von Pädi, der hat sauber den Ball gespielt. Und hey, ein Stürmer, der da hinten den Ball erkämpft: Das ist doch eine geile Einstellung, verdammt! Und dann wird das auch noch bestraft. Der Freistoss war dann natürlich klasse gemacht, über die Mauer hoch ins Eck, keine Chance für Jonas. Trotzdem wars ärgerlich. In einem so engen Spiel kann so ein Pfiff natürlich vorentscheidend sein.

BH: Depo hatte aber auch seine Chancen.

Ja, unser Torero Hector auf Querpass von Tom, das hätte natürlich der Ausgleich sein müssen. Wurde leider geblockt. Oder dann Jonathan bei seinem Sturmlauf über Links: Wahnsinn, dass der Goalie den noch an den Posten gestreichelt hat. Der ist zwar nicht grad schlank, aber Reflexe hat der wie eine Katze, sag ich dir.

BH: Und wenn man sie vorne nicht macht…

Jetzt komm mir bloss nicht mit deinen TV-Floskeln, die kannst du dem Salzgeber auftischen, aber nicht mir. Das 0:2 war dann natürlich blöd, so ein Abstauber.

BH: Aber ihr seid trotzdem nochmals zurückgekommen.

Ja, der Foulpenalty kurz vor Schluss. Schön ist er geflogen, der Tom. Hat er gut gemacht, kann man schon geben. Da war vielleicht auch noch ein wenig schlechtes Gewissen dabei, der Schiri hat ja sonst nicht unbedingt für uns gepfiffen. Jedenfalls: Simon hat den trocken versenkt. Aber kurz darauf kam schon der Nackenschlag zum 1:3, das wär nicht nötig gewesen. Und dann war Schluss.

BH: Das Triple könnt ihr jetzt leider abschreiben.

Gut, das wussten wir schon vor dem Spiel. Am Bullinger haben die ja eine super Vorrunde gespielt, dann war fertig. Aber wir schauen jetzt vorwärts. Nächsten Sonntag gehts in der Meisterschaft gegen den Zweitletzten, da müssen drei Punkte her.

Depo mit:
Tor: Jonas
Abwehr: Reto, Haile, Pablo, Simon, Floke, Schumm
Mittelfeld: Benno, Thomas, Hector, Miki, Serge, Jonathan, Beat
Sturm: Pädi, Kasper, Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.