Sonntag, 19. Mai 2019 – Meisterschaft

Depo vs. Wacker Selnau – 3:0

Hochverdienter Depo-Sieg

Geschickte Blitztransfers sorgen defensiv und offensiv für Verstärkung: Depo holt sich souverän den ersten Saisonsieg.

Der präsidiale Aufruf am Freitag zeigte Wirkung: Nicht 9 (wie am Freitag), nicht 11 (Samstag), nein, 14 Depos fanden sich am Sonntagmittag auf Platz 6 ein. Mit dabei die von Capitano, Coach und Nasenknacker Tim eiligst verpflichteten Blitztransfers Seri, Antonio, Max und Icaro. Wobei sich besonders Seri und Max als absolute Königstransfers entpuppten.

Coach Stanek schickt uns mit einem 5-3-2 aufs Feld. „Hinten solid stehen, vorne Nadelstiche setzen“ lautet das Motto und es geht prima auf. Ein zentraler Dreierblock mit Vögi, Jonas und dem überragenden Roman lässt hinten kaum etwas zu. Vorne setzen wir die angekündigten Nadelstiche. Icaros Traumpass in die Tiefe findet schliesslich Seri, der im Stile eines Vollblutstürmers vollendet. 1-0 Depo. Es folgen weitere Grosschancen, aber ein Hattrick unseres Neo-Depos Seri wäre wohl des Guten etwas zu viel gewesen. So springt Tom in die Bresche, wieder nach schönem Durchspiel. Dieses Mal über die linke Seite, wo der nimmermüde Max aus Amerika (oder woher?) rauf und runter marschiert, als hätte er nie etwas anderes getan. Verlorene Zweikämpfe? Fehlanzeige. So ist er dann auch in dieser Szene vor dem Selnau-Verteidiger am Ball, legt quer auf Tom, der gewohnt lässig abschliesst. 2-0 zur Pause.

Sieht phasenweise wie richtiger Fussball aus, was Depo zeigt. Und es geht in Halbzeit 2 im gleichen Stil weiter. Hinten solid, vorne Nadelstiche. Seri erzielt nach schöner Einzelaktion das 3-0, danach übt sich Depo im Auslassen bester Chancen. Es sündigen Seri, der Schreibende, Reto und Tim. Nicht weiter schlimm, weil Selnau weiterhin kaum zu Chancen kommt. Und wenn doch einmal ein Corner direkt im Tor landet, steht dort Vögi und klärt auf der Linie. VAR gibt’s zum Glück noch nicht, aber die Reklamationen der Selnauer halten sich in Grenzen. Mit dem Schlusspfiff setzt Vögi noch eine Direktabnahme an den Pfosten, dann sind die drei Punkte im Trockenen. Simon feiert den angekündigten Shut-out, der neue Coach verschafft sich mit dem ersten Sieg etwas Luft. Der Druck stieg nach dem mediokren Auftakt bereits in Unermessliche. Nun darf er in Ruhe die nächsten Spiele vorbereiten.

Hat Spass gemacht Jungs!

Ps: Ein grosses Dankeschön an das Schiri-Trio Roman, Benno und Morris. Und natürlich unseren Mann vom Merch-Stand Pädi, der pünktlich zur Siegesfeier mit einem Sack voll Depo-Shirts antanzte. Aber leider ohne Bier. Messi trotzdem!

Rico

Aufstellung

Tor: Simon
Abwehr: Reto, Bänz, Max, Roman, Vögi, Jonas
Mitte: Morris, Rico, Icaro, Benno
Sturm: Tim, Tom, Antonio, Seri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.